„Alle sollen wissen, was uns bevorsteht“ Das Trojanische Pferd in Europa!

Is Kämpfer köpfen Gutmenschen

„Alle sollen wissen, was uns bevorsteht“ Das Trojanische Pferd in Europa!

Um zu begreifen, was auf Deutschland und Europa zu kommt, ist es notwendig sich mit den Menschen zu beschäftigen, welche aus dem sogenannten „Nahen Osten“ als Migranten nach Europa einreisen. Ein Blick in ihre Heimatländer verrät, was uns in naher Zukunft bevorstehen könnte. Dieser Bericht dokumentiert die Vorzeichen eines sich anbahnenden Bürgerkrieges in Deutschland und Europa.

Anhand zahlreicher Quellenangaben vermittelt diese Dokumentation einen Eindruck, wie ernst die Situation in Deutschland und Europa bereits ist und was mit ziehmlicher Wahrscheinlichkeit auf uns zu kommen wird. Sollten sich die aktuellen Entwicklungen weiter fortsetzen, wird das dazu führen, dass sich in Europa islamische Verhältnisse durchsetzen werden. Es geht nicht mehr darum, ob es soweit kommen wird, sondern wann.

 

Islamisierung bezeichnet die territoriale Ausbreitung der islamischen Vorherrschaft. Die Folgen der Islamisierung sind Religionskriege, Massenmorde, Unterwerfung der einheimischen Bevölkerung und die Einführung der Scharia. Dieser Beitrag richtet sich nicht gegen einzelnde Muslime. Sie sind selbst auch nur Menschen und Opfer von einer Ideologie, welche Krieg und Leid über zahlreiche Länder gebracht hat.

 

Peter Hammond aus Kapstadt in Südafrika ist als Direktor von „Mission Frontline Fellowship“ weltweit tätig und offenbart in dem Buch „Slavery, Terrorism and Islam“ die 9 Stufen der Islamisierung. Aus über dreizehn Jahrhunderten islamischer Eroberung hat Hammond die strategische Vorgehensweise der Islamisierung entschlüsselt. Dabei enthüllt er erstaunliche Fakten und Details.

 

Seiner historischen Einschätzung nach, beginnt die Islamisierung, wenn genügend Muslime in einem Land leben, um weitere islamische Privilegien einzufordern und durchzusetzen. Peter Hammond geht davon aus, dass der Islam weder eine Religion noch ein Kult ist. In voller Ausprägung sei er ein totalitäres Gesellschaftssystem mit religiösen, juristischen, politischen, ökonomischen, sozialen und militärischen Aspekten.

 

1. STUFE DER ISLAMISIERUNG

So lange die Muslime ungefähr 2% der Bevölkerung ausmachen, werden sie überwiegend als friedliche Minderheit und nicht als Bedrohung empfunden. Wenn im Ausland islamistische Terroranschläge stattfinden, wird gesagt, das habe nichts mit dem Islam zu tun. Die Muslime wären eine kulturelle Bereicherung und der Islam wäre eine Religion, wie alle anderen auch.

 

2. STUFE DER ISLAMISIERUNG

Sobald der muslimische Bevölkerungsanteil von 2% auf 5% ansteigt, beginnen sie, andere ethnische Minderheiten und unzufriedene Menschen zu bekehren. Zum Beispiel soll das sogenannte „Lies“ Projekt“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz über 25 Millionen Exemplare vom Koran verteilt haben, bis das Projekt verboten wurde. Auch Kriminelle und Gefängnisinsasse stehen im Fokus der Missionierung.

 

3. STUFE DER ISLAMISIERUNG

Ab 5% üben Muslime einen überproportionalen Einfluss aus, im Verhältnis zu ihren Bevölkerungsanteil. Zum Beispiel wird starker Druck ausgeübt, damit Halal-Lebensmittel eingeführt werden, wodurch sie Arbeitsplätze für Muslime in der Nahrungsindustrie sicherstellen. Ihr Druck auf Supermarktketten wächst, damit dort Halal-Regale eingerichtet werden. Dabei kann es auch zu Drohungen kommen.

 

Ein aktuelles Beispiel ist der LIDL-Skandal. Ein regelrechter Proteststurm brach gegen die Lebensmittelkette aus, weil sie während Ramadan orientalische Lebensmittel mit Schweinefett angeboten hatte. Am Ende musste sich LIDL bei den Muslimen entschuldigen. Unter anderem wird von der einheimischen Bevölkerung erwartet, Schweinefleisch aus öffentlichen Einrichtungen, wie Schulen und Universitäten, zu entfernen. Ausserdem werden Kreuze aus Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen verbannet. Gleizeitig wird mit Nachdruck darauf bestanden, Kopftücher und Burkas auf öffentlichen Arbeitsplätzen zu tragen.

 

4. STUFE DER ISLAMISIERUNG

Wenn der muslimische Bevölkerungsanteil 10% erreicht hat, nimmt bei ihnen die Gesetzlosigkeit zu und islamische Verhältnisse werden verstärkt durchgesetzt. Von diesem Punkt an beeinflussen sie die jeweilige Regierung dahingehend , dass man es duldet, wenn sie sich selbst nach den Gesetzen der Scharia, dem islamischen Recht, regieren. Das Endziel der Islamisten ist die Einführung der Scharia auf der ganzen Welt.

 

Ungefähr auf dieser Stufe der Islamisierung befinden sich europäische Länder wie Deutschland, Frankreich und England bereits. Besonderen Wert legen viele Muslime darauf, öffentlich ihre Vormachtstellung zu demonstrieren. Zu diesem Zweck werden Gottesdienste in aller Öffentlichkeit abgehalten. Ein Video aus Birmingham in England zeigt, wie tausende Muslime einen öffentlichen Platz okkupieren, um zu demonstieren, wie viele sie bereits sind.

 

Auch in Deutschland ist die Islamisierung sehr weit fortgeschritten. Während Ramadan 2017 haben tausende Musilme in vielen Städten öffentliche Plätze besetzt. Ein Video aus Halle vermittelt nur einen kleinen Eindruck von dem, was dort los war. Die übrigen Anwohner konnten kaum noch schlafen, weil die Muslime Nacht für Nacht Ramadan gefeiert haben. Ohne Rücksicht auf die restliche Bevölkerung.

 

In Dortmund haben bis zu 19.000 Muslime das nächtliche Fastbrechen genutzt, um ihre Macht zu demonstrieren. Die Anwohner beschwerten sich über Lärmbelästigung, Autokonvois, Hupkonzerte und Gestank. Absperrungen, Halteverbote und Lärmvorschriften wurden der Scharia untergeordnet. Die Polizei und das Ordnungsamt waren hoffnungslos unterlegen.

 

Doch das ist noch lange nicht alles. Während der vierten Stufe der Islamisierung kommt es bereits zu Gewalt und Terrorangriffe. Die Anschläge in London, Manchester, Paris, Nizza, Berlin, Brüssel und Sankt Petersburg sind nur wenige Beispiele für das Ausmaß der aktuellen islamistischen Terrorwelle in Europa. Es kommt auch zunehmend zu kleineren Gewalttaten. Zum Beispiel ist in Oldenburg ein Migrant mit Muslimen in Streit geraten und wurde erstochen, weil er während Ramadan ein Eis gegessen hatte.

 

5. STUFE DER ISLAMISIERUNG

Peter Hammond schreibt in seinem Buch „Slavery, Terrorism and Islam„, dass es ab einem muslimischen Bevölkerungsanteil von 20% zu aggressiven Krawallen kommt, sporadischen Morden und der Zerstörung von christlichen Kirchen und  jüdischen Synagogen. So wäre es beispielsweise in Äthiopien abgelaufen, wo der muslimische Bevölkerungsanteil ungefähr 32,8% beträgt.

 

Die ersten Anzeichen dafür kann man bereits teilweise in Europa beobachten. Zum Beispiel kam es bereits mehrfach zu Ausschreitungen in den Niederlanden, weil die Regierung eine muslimische Ministerin aus der Türkei nicht einreisen lassen wollte. Ein anderes Beispiel ist der islamkritische Filmemacher Theo van Gogh. Er wurde in Amsterdam auf offener Straße von einem Muslem umgebracht.

 

Der größte türkische Islamverband in Deutschland (Ditib), hält es inzwischen nicht mal mehr für nötig, sich an Anti-Terror-Demonstrationen zu beteiligen. Er lehnte eine Einladung mit der Begründung ab, dass eine Teilnahme während Ramadan für die Muslime „schlichtweg unzumutbar“ wäre. Wieder einmal wird klar und deutlich dargelegt, dass sich viele Muslime nicht vom islamistischen Terrorismus distanzieren wollen und ein großer Anteil sogar mit dem Terror sympathisiert.

 

6. STUFE DER ISLAMISIERUNG

Peter Hammond schreibt in seinem Buch, dass es zunehmend zu Massakern an Nicht-Muslimen und zu anhaltenden Terroranschlägen kommt, sobald die Muslime ungefähr 40% der Gesamtbevölkerung aus machen. In Europa gibt es bereits sehr viele Ballungsgebiete und Stadtteile, in denen der muslimische Bevölkerungsanteil 20-50% beträgt. So lässt sich auch die anhaltende Terrorwelle der letzten Jahre erklären.

 

Nach einem Bombenanschlag in Brüssel konnte sich einer der Täter lange Zeit in Molenbeek verstecken, weil die Muslime ihn dort gedeckt haben. Molenbeek wird in den Medien als „Brutstätte des Terrors“ bezeichnet. Der muslimische Bevölkerungsanteil ist dort sehr groß. Die Journalistin Lauren Southern war in Molenbeek und hat Menschen dort gefragt, wie sie zur Scharia stehen. Fast alle haben die Scharia befürwortet oder sagten, dass die meisten Menschen dort die Scharia befürworten würden.

 

7. STUFE DER ISLAMISIERUNG

Ab einem muslimischen Bevölkerungsanteil von 60% findet die uneingeschränkte Verfolgung aller Nicht-Muslime statt, schreibt Peter Hammond in seinem Buch. Gelegentliche würde es auch zu ethnischen Säuberungen kommen. Die Scharia würde dann als Waffe angewendet werden und alle Ungläubigen müssen dann eine Kopfsteuerzahlen. So wäre es laut Hammaond in Albanien, Malaysiaen, Katar und dem Sudan gewesen.

 

8. STUFE DER ISLAMISIERUNG

Ab einem Bevölkerungsanteil von 80% müsse man, laut Peter Hammond, mit täglicher Einschüchterung und gewalttätigem Djihad (heiliger Krieg) rechnen. In einigen Staaten gäbe es ethnische Säuberungen und Völkermorde, weil diese Länder alle Nichtgläubigen vertreiben und sich auf eine vollständig islamische Bevölkerung zubewegen, was man bereits in verschiedenen Ländern erlebt  habe. Peter Hammond nennt unter anderem Syrien, Irak, Bangladesch, Ägypten, Indonesien, Iran, Jordanien, Pakistan und einige andere.

 

Es gibt zahlreiche Videos, welche zeigen, was passiert, wenn jemand auch nur im Verdacht steht, etwas unislamisches getan zu haben. Dabei kommt es zu Lynchjustiz und Progrome. Ein aktuelles Video aus Kabul in Afghanistan zeigt, wie eine Frau von einem wütenden Mob brutal umgebracht wird. Alle schlagen und treten auf sie ein. Ihr wurde vorgeworfen, von den Amerikanern geschickt worden zu sein und einen Koran verbrannt zu haben.

 

Tatsächlich hatte sie nur eine kritische Frage in einer Moschee gestellt. Nicht einmal die Polizei konnte sie vor dem aggressiven Mob noch schützen. Schlussendlich wurde sie umgebracht und ihr wurde der Kopf abgeschnitten. Jedes Jahr kommt es in den islamischen Ländern zu zahlreichen Progromen. Doch die westlichen Medien zeigen nicht, was sich tatsächlich dort abspielt. Sonst würden sich die Europäer weigern, Migranten aus islamischen Ländern auf zu nehmen.

 

9. STUFE DER ISLAMISIERUNG

Ab einem Bevölkerungsanteil von ungefähr 100% würde angeblich Frieden eintreten. Muslime sprechen dabei vom islamischen Haus des Friedens (Dar-es-Salaam). Angeblich würde Frieden herrschen, weil jedermann ein Muslim ist. Ab diesem Zeitpunkt sind Medressen (Koranschulen) die einzigen erlaubten Schulen und der Koran ist die einzige unumstrittene Wahrheit, wie in Afghanistan, Saudi-Arabien und Jemen, wo es jeweils fast nur noch Muslime gibt.

 

Tatsächlich herrscht selbst dann immer noch kein Frieden, weil in diesen Ländern die radikalsten Muslime andere einschüchtern und weniger radikale Muslime aus einer Vielzahl von Gründen ermorden. Peter Hammond geht davon aus, dass bis zum Ende dieses Jahrhunderts die Muslime mehr als 50% der Weltbevölkerung ausmachen werden.

 

„DAS HAT NICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUN“

Die Vorstellung, dass Terrorismus nichts mit dem islam zu tun hätte, ist totaler Schwachsinn und hilft den radikalen Islamisten bis tief in die Gesellschaft vor zu dringen. Die Behauptung, dass es einen moderaten Islam gäbe, entspricht nicht der Wirklichkeit. Eine islamische Veranstaltung in Schweden offenbart die Realität.

 

Ein Redner stellt klar und deutlich fest, dass es keine muslimische Minderheit ist, welche radikale Ansichten vertritt, sondern die Mehrheit. Alle Muslime auf der Veranstaltung bezeichnen sich, nach eigenen Angaben, selbst als ganz normale Muslime. Alle befürworten die Unterdrückung von Frauen. Alle bezeichnen Todesstrafe in Form von Steinigung als beste Bestrafung für Ehebruch.

 

KLARTEXT IM ARABISCHEN FERNSEHEN

Im ägyptischen Fernsehen wird ganz offen dazu aufgerufen, Juden und Ungläubige zu töten. „Wir müssen verstehen, dass unser Kampf gegen die Juden ewig dauert und er wird nicht aufhören bis zur endgültigen Schlacht“, wird dort öffentlich verkündet. „Du mußt glauben, dass wir sie bekämpfen, schlagen und auslöschen werden, bis nicht ein Jude auf der Erde übrig bleibt“.

 

Auch im jordanischen Fernsehen wird öffentlich zum Kampf gegen Ungläubige aufgerufen. „Sollen Muslime alle Christen und Juden weltweit bekämpfen„, fragte eine Moderatoren. Darauf antwortete ihr Fernsehgast, dass er Deutschland den „heiligen Krieg“ erklären will, wenn der deutsche Staat sich weigert, dass dort der Islam verbreitet wird. Die Deuschen sollen sich dem islamischen Recht unterwerfen und Kopfsteuer zahlen.

 

Der Studiogast ist sich sicher, dass der sogenannte „Kampf der Kulturen“ stattfinden wird. Klar und deutlich befürwortet er im jordanischen Fernsehen den bewaffneten Kampf (Djihad) um den Islam nach Europa zu bringen. Und genau das ist es, was Deutschland und Europa bevorsteht. Es geht nicht mehr darum, ob es soweit kommen wird, sondern wann.

 

BÜRGERKRIEG IN DEUTSCHLAND UND EUROPA

Der amerikanische Geheimdienst Central Intelligence Agency (CIA) soll bereits im Jahr 2008 eine interne Studie verfasst haben, in der bürgerkriegsähnliche Zustände in europäischen Ballungsgebieten prognostiziert werden. Dem nach geht der Geheimdienst davon aus, dass viele Bereiche in Deutschland und Europa ungefähr bis zum Jahr 2020 aufgrund der Bevölkerungsentwicklungen unregierbar werden.

 

Hintergrund dieser Warnung sind Migrationsbewegungen und der mangelnde Integrationswille von Teilen der Zuwanderer, die sich „rechtsfreie ethnisch weitgehend homogene Räume“ erkämpfen und diese gegenüber allen Integrationsversuchen auch mit Waffengewalt verteidigen würden. Die Bundesregierung und alle großen Medien verschweigen die Gefahr.

 

Die Zeitung „Washington Post“ hat den ehemaligen CIA-Chef Michael Hayden zitiert. Europa werde weiterhin ein starkes Anwachsen der moslemischen Bevölkerungsgruppe zu verzeichnen haben. Zugleich würden die Geburtenzahlen der alt eingesessenen europäischen Bevölkerung weiter sinken. Die Integration dieser muslimischen Migranten werde die europäischen Staaten vor große Herausforderungen stellen und das Potential für Bürgerkriege und Extremisten deutlich erhöhen.

 

EINE LETZTE WARNUNG

Der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu drohte Europa im Zusammenhang mit dem Referendum in der Türkei, öffentlich mit Bürgerkrieg. „Bald werden Religionskriege in Europa ausbrechen„. Der Terrorexperte Shams Ul-Haq warnte klar und deutlich „In Deutschland wird viel Schlimmes passieren„.

 

Die polnische Moderatorin Danuta Holeck sagte in einer öffentlich-rechtlichen Nachrichtensendung, das eine „Regelrechte Invasion durch islamische Migranten“ stattfinden würde. Der ungarische Erzbischof Gyula Marfi ist der Meinung, dass der konservative Islam längst die eindeutige und unverhohlene Absicht habe, die totale Kontrolle über Europa zu erlange. Die Migrationsströme würden dabei als Vehikel zur endgültigen Machtübernahme dienen.

 

Der österreichische Autor und Politikwissenschaftler Michael Ley beschreibt in  seinem Buch „Die letzten Europäer“ die islamische Kolonisierung Europas. Seiner Einschätzung nach, bleiben Europa nur noch fünf bis zehn Jahre um diese Entwicklungen zu stoppen. Danach würde es nicht mehr möglich sein, die Islamisierung rückgängig zu machen.

 

Quelle: „Alle sollen wissen, was uns bevorsteht“

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*