Ein Maskierter Attentäter fährt mit LKW in Berliner Weihnachtsmarkt!

Berlin Terror Weihnachtsmarkt 2016

Ein Maskierter Attentäter fährt mit LKW in Berliner Weihnachtsmarkt!

Am frühen Montagabend ist ein Maskierter Attentäter  in den Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche gerast.

Der mutmaßliche Täter hatte den LKW gestohlen und kurz vor dem Attentat den Beifahrer einen polnischen LKW Fahrer erschossen. Tatzeugen haben die Schüsse auch bestätigt und einen maskierten Mann vom Tatort weg rennen gesehen.
Der mutmaßliche Täter konnte kurze Zeit später von der Berliner Polizei gefasst werden und wird derzeit zu den Tatvorwürfen verhört!

Der Schwarze 40 Tonner mit Polnischen KFZ Kennzeichen ist ungebremst und mit voller Absicht über 50 Meter lang durch mehrere Weihnachtsbuden gefahren. Dabei kamen mindestens 12 Menschen zu Tode und es wurden 50 Menschen zum Teil schwerverletzt. Ein Islamistischer Terroranschlag Berlin Weihnachtsmarkt Terroranschlagist ganz offensichtlich, weil kurze Zeit später sich der IS (islamischer Staat) zu dem Anschlag in Berlin bekannt hat. Jetzt kann man es nicht mehr leugnen, der Terror ist in der Deutschen Hauptstadt angekommen. Viele Menschen sind jetzt verunsichert und wollen mit Ihren Familien vorerst keine Weihnachtsmärkte besuchen. Das ist sicherlich ein richtiger Schritt um sich und seine Familie vor der Terror Gefahr zu schützen.

Erst jetzt begreifen es die Menschen das es unverantwortlich war soviel Invasoren unkontrolliert über die Grenze zu lassen und ohne weitere Prüfung in die BRD einreisen zu lassen. Das wahre Ausmaß der Sicherheitsbedrohung kann man bis jetzt nur vage schätzen, aber wir sind mit den Fakten vertraut und wissen das es in Zukunft noch schlimmer werden wird bevor es besser werden kann! Die Menschen sollten sich nicht in Angst flüchten, denn die Angst ist ein schlechter Ratgeber. Die größten Fehlentscheidungen wurden aus der Angst heraus getroffen, wie uns die Geschichte schon mehrfach gezeigt hat.

Wir trauern mit den Angehörigen des heutigen Terroranschlags die heute geliebte Menschen verloren haben. Und wünschen allen schwer und leicht Verletzten eine baldige Genesung und das sie das traumatisch Erlebte gut verarbeiten können.

Bildquelle: N24 & Russia Today & http://www.noz.de/

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*