Demo für Adrian Ursache vor der JVA Leipzig 15.10.2016

Demo für Adrian Ursache vor der JVA Leipzig 15.10.2016

Die Vorfälle der jüngsten Vergangenheit haben gezeigt, dass die JVA in Leipzig alles andere als sicher ist! Der Fall des IS Kämpfers Al- Bakr,
bestätigt alle unsere Befürchtungen, dass Adrian so schnell wie möglich in die Freiheit entlassen werden muss, sowieso wird der Adrian ohne Rechtsgrundlage durch die BRD gefangen gehalten und der Mordversuch der BRD Söldner am 25.08.2016 an Adrian lässt befürchten das es noch einen zweiten Mordversuch gegen Adrian geben könnte sein, Wissen ist, der BRD gefährlich geworden und man wollte ihn aus dem Weg räumen! Das kann uns allen passieren deswegen ist es umso wichtiger das Wir zusammenhalten und nicht wegsehen, sondern im Gegenteil JETZT ERST RECHT Gerechtigkeit für Adrian und seine Familie fordern. Wir sind das Volk und haben die Macht wenn wir uns nicht länger spalten lassen!

Wir fordern Freiheit & Gerechtigkeit für Adrian!

Eine gute Rede von Donatus Schmitt über die wahren Hintergründe zum Mordversuch an Adrian!

 

 

Adrian wir kämpfen weiter für Dich!

Adrian Mr. GERMANY alias Ursache ist nun in allen möglichen Medienplattformen zu finden.

Diese Wirkung der Willkür ist nun schon bis in die USA bekannt! Kann man das noch fassen? Glaubt noch jemand an eine normale Zwangsversteigerung, wo sich jemand gegen wehren wollte? Ich bin fassungslos! Nach so vielen Berichten von überall versuche ich das zusammenzufassen, was ich seitdem recherchiert habe.

10 Jahre lang wurde das Haus mit Grundstück ganz BRD normal abgezahlt und es blieb eine Restforderung von lächerlichen 4000 Euro!!!, welche sogar mit Zahlungswilligkeit dokumentiert ist. Alles ist schriftlich und öffentlich einsehbar! Trotzdem haben sie das Grundstück mit Haus einfach zur Versteigerung freigegeben. WEGEN 4000 Euro!!!! Es hätte nur die entstandene und gerechtfertigte Rechtsunsicherheit geklärt werden müssen, doch die Behörden weigerten sich monatelang diese zu beseitigen und zogen ihre kriminelle Handlung eiskalt weiter durch.
Er hat sich von Anfang bis Ende stickt nach internationalem Recht verhalten.

(Charta der Vereinten Nationen Artikel 73)
Trotz allen vorgelegten Nachweisen versuchten die BRiD Vertreter mit fehlenden Unterschriften und einem NICHT gelisteten Richter die Betroffenen zu täuschen bevor es überhaupt zu den ersten „bösen“ Worten des Mr. Germany kam. Diese ganze Geschichte baute sich über viele Monate hinweg auf. Dann kam der Tag für den Räumungstermin, wo jedoch niemand der Behördenvertreter erschien, doch am nächsten Morgen überfallen sie das Gelände und überraschen die Männer und Frauen im Schlaf, die sich dort als herzliche Zeugen eingefunden hatten! Ohne Termin, ohne Beschluss, ohne irgendwas!! Mit 200 vermummten schwer bewaffneten „Terroristen“ gegen einen Alleine stürmen sie das Gelände und umstellten ihn mit den Waffen im Anschlag.

Nach Augenzeugenbericht schießen sie ihn nach einem kurzen Wortwechsel sofort nieder, was er selbst schon in einem vorherigen Video vorhergesagt hatte. Erst als ihn die ersten Schüsse aus kurzer Entfernung trafen, hat er wohl aus Reflex im Angesicht des Todes den Schreckschuss Revolver gezogen und gab einen einzigen Schuss ab. Das SEK ist darauf trainiert in jeder Situation zu treffen und jeder Schuss traf damit auch genau da hin, wo er landen sollte! Das war versuchter Mord, denn ein kombinierter Bauch und Brustschuss verläuft in den allermeisten Fällen tödlich. Das war pure Absicht ihn zum Schweigen zu bringen, meiner Meinung nach. Das ist eine Atombombe auf eine Mücke werfen in meinen Augen!

Auch die noch schlafenden, als Zeugen erschienen Menschen und die Familie wurde auf das Schlimmste Behandelt und Misshandelt, mit Beschimpfungen bis hin zu Schlägen und Tritten, obwohl niemand von ihnen eine unfriedliche Absicht hatte. Selbst die Schwiegermutter wurde mit Tritten in den Bauch gestraft. Es gab viele Verletzte auf Seiten des Staates UR durch die extrem übertriebene Polizeigewalt, dass man schon selbst traumatisiert ist, wenn man die Geschehnisse hört und liest, ohne überhaupt selbst anwesend gewesen zu sein. Wie muss es nur für die Menschen selbst gewesen sein, so ein Verhalten eines angeblichen Rechtsstaates zu verarbeiten?

Diese Enttäuschung erschüttert jedenfalls mein Verständnis von gesetzlicher Gerechtigkeit bis ins Mark. Medien drehen offensichtlich alles, wie es ihnen passt und widersprechen sich dabei noch selbst, was mich ebenfalls nun zweifeln lässt, ob dort überhaupt noch eine sachliche Berichterstattung gibt. Es sind weder irgendwelche Reichsbürger noch sonst ein Medialer Vorwurf passt, der jetzt aus allen Ecken der GEZ Medien verbreitet wird. Bei diesem Ausmaß an nachweislicher Verlogenheit würde ich mich nicht mehr wundern, wenn sogar versucht wird, diesen harmlosen Schreckschuss Revolver in eine scharfe Waffe auszutauschen und diesem, in Adrians Koma, die Fingerabdrücke darauf manipulieren wurden. Klingt verrückt, doch mit dem angeblich geworfenen Pflasterstein haben sie das sogar bewiesener Weise schon gemacht, denn niemand von den Menschen auf dem Staat UR hatte einen Pflasterstein mitgebracht und auf dem gesamten Tatgebiet sind diese Art Steine nirgendwo vorhanden. Wovor hat das System also solche Angst? Liegt es daran, dass er das Giralgeld aufgedeckt hat, so wie viele andere vorher auch schon, die dann plötzlich VERSELBSTMORDET wurden, oder einen unerklärlichen Unfall erlitten?

Wie von vielen der Augenzeugen berichtet wurde, hat er sein Leben für die Freiheit und den Frieden für seine Familie und alle Menschen gewidmet und würde dafür kämpfen, egal wie lange sie ihn einsperren, oder was mit ihm noch passieren könnte. Dieser ganze Wahnsinn der gesamten Maßnahme passierte ohne eine rechtliche Grundlage und das ist das brutalste Vorgehen gegen einen Menschen, welches ich in meinem ganzen Leben hier in Deutschland mitbekommen habe. Wo soll das noch enden in diesem Land?