An illusion it will be, so large such an extent that it exceeds their imagination.

An illusion it will be, so large such an extent that it exceeds their imagination.

Those who know them are called crazy. We will create separated fronts, so they do not recognize the connection between us. We will behave as if we are not connected to keep the illusion alive.

Our goal will be accomplished gradually, as we never the reptiloider_ss_offizierdivert suspicion on us. This will also prevent that they do not notice the resulting changes. We will find ourselves always above the relative field of their experience because we know the secrets of the absolute. We will always work together and stay connected through our blood and secrecy.

Death to him who says it. We will keep their lifespan short and their minds weak while we pretend to do the opposite. We will use our knowledge of science and technology sent, so they never know what is really happening. We will use soft metals, aging accelerators and sedatives in food, in the water and in the air.

You will be surrounded by poisons everywhere they look. The soft metals will ensure that they lose their minds. We will promise a cure for it to find, as we give them more poison. These toxins are absorbed by them through their skin and their mouths, they will destroy their minds and reproductive systems.

Because of all this, their children will be born dead, and we will conceal this. The poisons will be hidden in everything that surrounds them, in their drinks, their food, in the air and in their clothing. We have to use our ingenuity for the poison used because they are very perceptive. We will teach them that these poisons are good for them, with funny images and musical accompaniments.

Their models will help us. We will enlist our poisons to praise. You will see how our products are used in films, they will get used to it and never get over their true impact knowledge. If they bring their children to the world, we will give these children poison in their blood and convincing parents that it was for the good of their children.

We start early if their spirit is still young. We target their children with what children love most - candy. If their teeth to rot begin, we fill them with metals that kill their mind and steal their future. When their ability to learn is attacked, we will create medicine that makes them sicker and cause other diseases for which we create more medicine. We make them docile and weak to us - with our power.

You are depressed, weak and corpulent grow up, and when they turn in their need to us, we give them more poison. We will turn their attention to money and material values, so that many never connect with their inner self. We will distract them with fornication, external features and games, so that they can never oneness with All That Is.

Your mind will be ours and they will do what we tell them. If they refuse, we will find ways to use mind-altering technology into their lives. We will use fear as our weapon. We will ensure that they hate themselves and their neighbors. We will always keep the divine truth from them, that we are all one. This they must never know! You may never know that race is an illusion. You must always remember that they are not equal. Step by step, step by step, we are closer to our goal.

We will take over their land, their resources and their wealth to gain complete control over it. We will cheat into accepting laws that deprives them of their remaining small freedom. We will establish a money system that imprisons forever that keeps them and their children in debt. If they were to join forces, we will prosecute crimes and tell the world a different story, because we have the whole media.

We will continue our media to use to control the flow of information and their sentiment in our favor to control. If they oppose us, we will crush them like insects, because for us they are not even insects. You'll feel totally helpless, because they do not even have guns. We are going to bring us any of them, pushing forward our plans, which promises them eternal life, but they will never have eternal life because we are not. These recruits will be called "insiders", and these will be indoctrinated to believe false rites which should lead to higher areas.

Members of these groups [Editor's Note: the Illuminati] will think that they belong to us, without ever knowing the truth. You may never know this truth, because they would otherwise turn on us. For their work they will be rewarded with earthly things and never become immortal with great titles, but they will or can join us, they will never receive the light or travel to the stars. You will never reach the higher realms because denied killing their own kind that access to the lighted areas.

This they must never know. This truth is hidden right in front of their nose, so close that they can not see them until it is too late. Oh yes, so great is the illusion of freedom will be that they will never know that they are our slaves. If everything is rolled out, the reality that we have created for them will have taken possession of them. This reality will be their prison. They will live in self-delusion. If our goal is reached, a new rule will begin. [N. of Ed .: the New World Order]. Your mind will be bound by their beliefs, those beliefs that we have created ages ago. But they should ever find out that they are our equals, we will perish.

THIS SHOULD NEVER LEARN.

If they ever find out that they can defeat us together, effektive_waffe_gegen_reptiloide_daemonen_geister_blutsauger_energieraeuberthey will just do it. You may never find out what we have done. Because if they find out, we will not be able to hide because it will be easy to recognize us when the curtain is gone for now. Our actions reveal who we are, and they will hunt us down and no one will give us protection. That's the secret agreement, which we spend with the rest of our present and future lives, for this reality will include many generations and life spans.

This agreement is sealed with blood, our blood. We who came from heaven to earth. The existence of this agreement may be known NEVER. It may be written about or talked NEVER. Because if this happens, the awareness generated therefrom will be poured out the anger of the Supreme Creator about us and we are thrown back into the depths from which we came, and there for all eternity remain the Reptilianne Pact (The "Secret Pact" which "Secret Agreement")

Print Friendly

Since some comes to us in the near future!

Since some comes to us in the near future

Liebe Martina, erst einmal vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für dieses Interview nimmst. Gerade ist Dein Buch „Schutzengel & Co.“ erschienen. Der Untertitel lautet: „Engel und andere geistige Wesen begleiten uns“. Du selbst bezeichnest Dich als „Medium“. Was kann sich der Leser darunter vorstellen?

Es begann in frühester Kindheit, dass ich Dinge bzw. „etwas“ wahrnehmen konnte, was offenbar anderen Menschen verborgen blieb. Ich konnte meinen Schutzengel sehen und mit diesem sprechen, ich sah aber auch Verstorbene. Aber nicht nur das: Ich hatte das, was man heute Vorahnungen nennt. Ich wusste Ereignisse bereits im Voraus – wurde allerdings von meinem Umfeld damals nicht ernst genommen. Das war schon sehr bitter.

Aber inzwischen blickst Du auf eine langjährige Beratungspraxis als Medium zurück. Welche Menschen suchen Deinen Rat?

Ja, seit mehr als 25 Jahren arbeite ich nun als Medium. In dieser Zeit suchten tausende Menschen meinen Rat – entweder in Einzelsitzungen oder durch Seminare. Meine Klienten kamen und kommen aus allen sozialen Schichten und haben die verschiedensten Berufe – vom einfachen Arbeiter bis hin zu adligen und prominenten Menschen in allen Altersstufen. Meine jüngste Klientin z.B. war 13 und mein ältester Klient bisher 84 Jahre alt. Die Ratsuchenden haben die verschiedensten Anliegen und oft bin ich ihre letzte Hoffnung, um ihnen Klarheit und manchmal auch eine andere Sicht der Dinge zu geben, ihre Blockaden zu erkennen und sie selbst und ihr Umfeld von Fremdenergien zu reinigen. Denn viele Menschen haben Besetzungen, leben in energetisch sehr negativ schwingenden Häusern und können sich bestimmte, oft unheimliche Phänomene nicht erklären und denken, sie sind auf dem Weg, verrückt zu werden. Über solche Dinge redet man ja dann auch nicht gerne.
Allerdings konnte ich in den letzten Jahren feststellen, dass die Menschen viel offener gegenüber spirituellen und geistigen Themen werden.

Ja, das ist auch meine Erfahrung. Die Menschen suchen vermehrt Antworten zwischen Himmel und Erde… Lass uns aber an dieser Stelle nochmals auf die Besetzungen eingehen. Kannst Du das bitte näher erklären?

Gerne. Fast jeder Zweite, der Hilfe oder Rat bei mir sucht, hat eine Besetzung. Das sind meist negative Geistwesen bzw. Verstorbene, die in der Aura oder auch in den Organen der Menschen sitzen. Dies kann natürlich eine Verschlechterung der Gesundheit bewirken, aber auch – oder vor allem – der Psyche. Man ist nicht mehr klar handlungsfähig, oft eingeschränkt, Entscheidungen zu treffen oder klar zu denken. Oder um es anders auszudrücken: Man ist teilweise – in schlimmen Fällen auch komplett – fremdbestimmt. Außerdem leiden diese Menschen oft unter Stimmungsschwankungen. Das Spektrum reicht von Weinerlichkeit und Depressionen bis hin zu Zorn und Aggressivität. Oft wird dieses veränderte Verhalten nur durch die Mitmenschen im direkten Umfeld bemerkt.
Die Gedanken verändern sich zum Negativen, betroffenen Personen ist dann kaum mehr möglich, positive Gedanken zu kreieren. Körperlich kann man eine Besetzung meist an veränderten Pupillen und Körperhaltungen erkennen. Besetzte Personen nehmen also seelisch und geistig, aber auch körperlich die negativen Schwingungen der Besetzung an.
Sehr oft habe ich gesehen, dass ein Mensch von einem verstorbenen, erdgebundenen Geist besetzt war, der oder die zu Lebzeiten sehr krank war. Diese Krankheit kann sich selbst nach dem Tod immer noch auf die besetzte Person übertragen.

Wie aber kommt es überhaupt zu einer Besetzung?

Wenn ein Mensch von sich aus sehr negative, traurige Gedanken hegt oder leicht aggressiv, wütend oder zornig wird, strahlt er negative Energien aus, die diese Wesen bzw. Seelen anziehen, wie die Motten das Licht. Dessen Aura ist dann durch seine eigene Negativität ungeschützt und offen für diese negativen Geistwesen. Genauso verhält es sich bei starken, unbegründeten Ängsten. Auch hierbei entsteht gewissermaßen ein Magnet, der diese Energien anzieht.
Ist man in seinen Gedanken grundsätzlich positiv und optimistisch gestimmt, kann man diese Ängste weitestgehend kontrollieren und ausgleichen. Wenn man in seiner Mitte ist, hat man schon einmal einen guten Schutz vor negativen Energien, die man mit einer positiven Grundhaltung ja gar nicht erst anzieht. Man kann sich aber auch sehr gut einen energetischen, geistigen Schutz aufbauen, wie in meinem Buch „Schutzengel & Co.“ beschrieben.
Weil es den Menschen jedoch durch die globalen Ängste – ausgelöst durch Terror, Politik und Wirtschaftslage – immer schwerer fällt, unbeschwert und frei durch das Leben zu gehen, nehmen die Anhaftungen von negativen Energien teilweise stark zu. Hier kann ich nur empfehlen, im Vertrauen auf das Positive zu bleiben und sich durch die lichte, geistige Welt – wie Engel – helfen zu lassen. Es gibt dabei einige Techniken, wie man sich effektiv von negativen Energien reinigt, schützt und positiv bleibt.

Martina, wie ich aus Deinem Buch erfahren habe, sind Negativ-Energien in Wohnräumen und Häusern sowie deren energetische Reinigung bzw. Umstellung ein wichtiges Thema für Dich, aber auch für Deine Klienten. Kannst Du hier nochmals zusammenfassen, was man sich darunter vorstellen kann und wie diese Energien entstehen?

Oft ist ein Grundstück schon vor dem Hausbau mit negativen Energien oder ortsgebundenen Seelen behaftet. Nicht immer braucht es dazu einen Friedhof unter dem Gelände, wie es oft in Filmen dargestellt wird. Aber dennoch kann es sein, dass auf diesem Grundstück negative Ereignisse stattfanden, wie Kämpfe, Hinrichtungen, Morde usw. Ist ein Mensch dort gestorben, könnte seine Seele erd- bzw. ortsgebunden sein und dort weiter „leben“.
Wurde ein Haus schon vor langer Zeit erbaut, haben vielleicht sogar schon mehrere Generationen darin gewohnt, und es hat dadurch eine bewegte Vergangenheit. Früher sind die Menschen meist noch zu Hause gestorben, können oder wollen aber vielleicht nicht ins Licht bzw. Jenseits gehen. Diese verstorbenen Seelen geistern dann immer noch durch das Haus und können es ohne Hilfe nicht verlassen. Manchmal wissen sie auch nicht, dass sie überhaupt gestorben sind.
Fanden in dem Haus viele verschiedene schwierige Lebenssituationen statt, wie Streitereien, Krankheiten, Geldnöte, usw., so kann sich auch diese Energie in dem Haus manifestieren. Zieht dann ein Ehepaar oder eine Familie in solch ein Haus, können sich genau diese Energien auf die Familie übertragen. War bis jetzt alles harmonisch, können mit dem Umzug ungeahnte Probleme auf die Menschen zukommen – und wer sieht dann schon die Ursache in seinen Wohnräumen oder Häusern?

Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

Fühlen kann man die negativen Energien, wenn man das Haus oder einen Raum betritt, denn manchmal sind auch nur in einem einzelnen Raum negative Energien präsent. Man bekommt eine Gänsehaut, fühlt sich plötzlich unwohl – teilweise sogar in Verbindung mit Übelkeit, Kopfschmerzen, usw. – und der Raum oder das Haus wirkt dunkel, obwohl genügend Lichtquellen vorhanden sind. Außerdem fühlt man sich nicht selten beobachtet oder man hat zumindest das Gefühl, nicht alleine zu sein. Es kann passieren, dass man sich in seinen Wohnräumen müde fühlt, so, als würde man Energie abgezogen bekommen. Viele haben auch ein gruseliges, ängstliches Gefühl und können nur noch sehr schlecht schlafen, werden nachts wach, hören Geräusche oder haben Alpträume.
Mit der Zeit bemerkt man eine Veränderung der Bewohner. Sie wirken überfordert, gereizt, unausgeglichen oder sogar krank. Es ist wie ein Kreislauf, aus dem man nicht so schnell herauskommt.
Dazu kommen in der heutigen Zeit Existenzängste, Ängste um das Hab und Gut und Verlustängste in vielen Bereichen. Dies verstärkt dann zusätzlich die negativen Gedanken und den Stress und man ist noch stärker diesem Negativ-Strudel aufgeliefert.
Ein energetisch gereinigtes Umfeld kann dazu beitragen, sein Leben ins Positive zu verändern.

Wie empfindest Du diese Arbeit? Wie gehst Du damit um?

Ich bin ehrlich gesagt immer wieder aufs Neue dankbar, dass ich diese energetische Arbeit machen darf, um Menschen von ihren Lasten zu befreien und ihnen damit wieder neuen Lebensmut und vor allem Lebensfreude geben zu dürfen.

Kannst Du uns etwas über die Aura der Menschen erzählen, konntest Du z.B. im Laufe der Zeit allgemeine Veränderungen feststellen? Wir wissen ja, dass sich die Energien auf der Erde erhöhen, vielleicht ist dies ja auch in den Auren der Menschen zu erkennen…

In der Tat sind die Auren der Menschen viel feinstofflicher geworden, was ich in den letzten Jahren bei vielen Klienten beobachten konnte. Ich denke schon, dass dies an der Energie-Erhöhung auf der Erde liegt.
Gleichzeitig jedoch verstärkt auch die dunkle, negative Seite ihre Energien – was ihr im Moment auch auf der Erde recht leicht gemacht wird. Durch Kriege, Terror und die ungewisse politische und wirtschaftliche Lage auf diesem Planeten ist die Angst der Menschen gewachsen. Es herrscht große Angst vor Terroranschlägen, Angst vor der Flüchtlingswelle und deren Auswirkungen sowie Existenzangst. Und dazu kommen jetzt noch die angsterfüllten Blicke aus der ganzen Welt auf Donald Trump mit seinen angekündigten Plänen und Veränderungen…

Unsere aktuelle globale Lage sowie die mittlerweile großen Unterschiede zwischen arm und reich schüren mehr denn je Emotionen wie Hass, Wut, Neid, Enttäuschung, Angst und Traurigkeit – der perfekte Nährboden für die dunkle Seite, die sich an diesen Gefühlen labt und stärkt.
Schützen kann man sich davor mit positiverem Denken und Vertrauen, wodurch sofort gute Energien in der Aura aktiviert werden. Je mehr lichte, positive Energien in der Aura sind, umso dichter und undurchdringlicher sieht diese aus.

Hast Du dafür ein Beispiel? Ich denke, es ist nicht ganz einfach, auf die Schnelle mal eben das Denken zu verändern…

Das ist richtig. So schnell geht das nicht, aber man merkt dennoch nach kurzer Zeit eine Veränderung, wenn man sich bemüht, sein Denken bewusst umzustellen. Ich selbst musste auch durch diese Erfahrung. Im Alter von 16-28 Jahren habe ich noch nicht bewusst spirituell gearbeitet. Damals war ich durch viele unschöne Erlebnisse und Ereignisse in meinem Leben viel zu negativ eingestellt. Durch mein Selbstmitleid, meine Wut und meinen Neid auf andere wurden meine Gedanken immer negativer, bis ich irgendwann im Jammertal angekommen war.
Erst nachdem ich mich der lichten, geistigen Welt geöffnet hatte, fand in mir ein Umdenken statt. Über zwei Jahre praktizierte ich bewusstes Umdenken – mit Erfolg. Ich schaute mir dabei meine Gedanken an, was ich über mich und über mein Umfeld dachte. Bald wunderte ich mich nicht mehr, warum ich so viel Negatives anzog…
Erwischte ich mich von nun an bei einem niedrig schwingenden Gedanken, wie z.B. „Wie soll ich das nur bezahlen?“ oder „Warum nur hat die Person X so viel mehr Glück wie ich?“, hielt ich innerlich ein Stop-Schild hoch, bat meinen Engel um Löschung oder Transformation des Gedankens und sagte – oft dreimal hintereinander – positive Affirmationen, wie: „Ich bin reich, habe viel Geld und kann alle meine Rechnungen sofort bezahlen.“ oder: „Im Universum ist genug für alle da. Deshalb freue ich mich auch über das Glück der anderen.“
Natürlich änderte sich auch durch diesen Prozess mein Umfeld. Viele, ebenfalls negativ denkende Menschen, konnten mit meiner positiven Art und Weise nicht umgehen, wodurch die Beziehungen und Freundschaften zu diesen Menschen kaputt gingen. Dafür aber kamen neue Menschen und Freunde in mein Leben, die mich förderten, unterstützten und gut für mich waren.
Nachdem ich erfolgreich meine Gedanken umgestellt hatte, zog ich sehr viel Positives in mein Leben. Meine geistige Ausbildung zum Medium begann und mein Leben veränderte sich mehr und mehr zum Positiven.

Das sehe ich auch so, aber viele Menschen sind unbewusst in alten Glaubensmustern verhaftet, die u.a. in den Familien weitergegeben werden. Wie kann ich diese durchbrechen?

Ich glaube, an erster Stelle steht erst einmal das Erkennen dieser Muster. Nehmen wir einmal das Beispiel „Gleichberechtigung“. Meiner Meinung nach ist zwar in dieser Richtung viel geschehen, aber noch immer fehlt eine grundlegende Umstellung in den meisten Köpfen. Frauen verdienen z.B. in den gleichen Berufen bzw. Positionen weitaus weniger als Männer. Aber auch in den meisten Familien gelten noch die alten Strukturen: Der Mann verdient das Geld, die Frau kümmert sich um Kinder und Haushalt. Und weil das oft wirklich der Fall ist, sind die Frauen weiterhin finanziell abhängig von ihren Männern. Leider konnte ich oft beobachten, dass genau diese Tatsache die Männer bestärkt, weiterhin „der Herr im Haus zu sein“. Gerade in ländlichen Gebieten ist dieses alte Muster noch sehr aktiv, auch wenn sich – wie gesagt – schon viel in eine positive Richtung geändert hat.

Hat man diese Muster erst einmal für sich erkannt, kann man aus den alten Verhaltensweisen ausbrechen bzw. diese auflösen. Dadurch findet ein Umdenken und Umprogrammieren statt, was schon bald die alten Muster völlig ersetzt.

Martina, ich möchte gerne noch auf ein anderes Thema zu sprechen kommen. Vermehrt erscheinen auf dem Buchmarkt Bücher über schwarze Magie, oft als Hexen-Rituale o.ä. angepriesen. Kannst Du dazu etwas sagen?

Ja, das ist mir auch schon aufgefallen. In meinem Buch gehe ich ja auch ausführlich auf das Thema „Geisterbeschwörung“ ein, die ebenso gefährlich ist, wie das Ausüben oder das Ausübenlassen von schwarzer Magie.
Die meisten Menschen denken bei schwarzer Magie an Hexen, die vor heißen Kesseln stehen und Zutaten für ein magisches Gebräu zusammenrühren oder an Voodoo-Puppen. Diese oder ähnliche Rituale findet man u.a. in solchen Büchern. Es ist erschreckend, dass die Bücher wohl auch genügend Klientel haben, sonst würden sicher nicht so viele veröffentlicht werden.
Ich habe allerdings bei einer Vielzahl meiner Klienten festgestellt, dass sie mit ganz anderen Flüchen oder schwarzmagischen Energien belegt waren. Dazu braucht man auch keine Hilfsmittel oder Rituale, hier reichen oft schon negative Gedanken oder Verfluchungen, um einen anderen Menschen schwarzmagisch – also negativ – zu beeinflussen. Meist geschieht das unbewusst und noch nicht einmal mit Absicht.
Wenn man davon ausgeht, dass man bereits viele Leben gelebt hat und bereits in früheren Leben schwarzmagisch unterwegs war, ist man diesen negativen Energien noch angeschlossen und hat somit die Kraft, tatsächlich jemand anderen zu verfluchen oder schwarzmagisch zu belasten.
Deshalb sollte man auch hier sehr vorsichtig mit seinen Gedanken umgehen. Ist man selbst betroffen, also belastet, erkenne ich das an ganz bestimmten Zeichen in der Aura und kann es meist umgehend wieder auflösen.

Warst Du denn selbst einmal davon betroffen?

Ja, Jan, das war ich. Eine mir damals nahestehende Bekannte, auch ein hellsichtiges Medium, wechselte nach einem wirklich schlimmen Schicksalsschlag die Fronten. Von da an arbeitete sie nicht mehr mit der lichten Seite zusammen, sondern missbrauchte ihr Wissen für schwarze Magie. Auch ich wurde mit Flüchen und anderen negativen Dingen bedacht. So stieß ich mich ständig, stolperte, mir fiel Geschirr aus den Händen, ich konnte nicht klar denken und stand irgendwie neben mir. Mir war unwohl, ich hatte oft eine Gänsehaut und es gruselte mich. Als mir dann noch ein Topf mit heißem Wasser einfach so aus den Händen fiel und ich mir meine Arme verbrannte, war mir klar, dass etwas nicht stimmte und diese Energien von außen kamen. Ich bat meinen Schutzengel um Hilfe, der mir zeigte, dass ich mit schwarzer Magie von dieser Frau belastet war. Erzengel Michael half mir anschließend und befreite mich von diesen Energien. Daraufhin hörten diese unliebsamen Ereignisse zum Glück sofort auf.

Schwarz-magische Rituale findet man ja durch die Jahrhunderte hinweg in einigen Vereinigungen wie z.B. auch in Sekten. Wie stehst Du zu diesem Thema? Hast Du durch Deine Klienten auch hier Erfahrungen machen können?

Ja, das habe ich. Ich hatte Sekten-Aussteiger unter meinen Klienten, denen das Leben zur Hölle gemacht wurde. Sie wurden nicht nur real verfolgt, sondern waren auch mit Flüchen und schwarzer Magie belegt. Ihre Schuldgefühle und ihr mangelnder Selbstwert nach der Sektenzugehörigkeit öffnete diesen niederen Energien Tür und Tor. Es war immer ein längerer Prozess, diese Menschen von diesen Energien zu befreien bzw. zu reinigen. Es ist schlimm, dass immer noch so viele Menschen auf die Versprechungen der Sekten hereinfallen.

Martina, Du hattest mir vor dem Interview gesagt, dass Dir aus aktuellem Anlass noch ein Thema am Herzen liegt. Auf was möchtest Du hier gerne näher eingehen?

Es geht um das Thema Impfstoffe und Medikamente. Durch ein Gespräch mit einer Klientin vor ein paar Tagen, wurde ich wieder mit dieser Thematik konfrontiert.
Heute sind wir bei Zehnfach-Impfungen für Säuglinge angelangt und keinem Elternteil wird der Einblick in den Beipackzettel angeboten. Kein Wunder, denn was sie dort zu sehen bekämen, würde sie mehr als erschrecken. Manch einer würde sich dann nämlich auch überlegen, ob er sein Kind mit den Zusatz- und Trägerstoffen in Impfmitteln, wie Aluminium und Quecksilber, belasten möchte. Fragt man bei Ärzten nach den Nebenwirkungen einer Impfung, werden diese schnell verharmlost. Mittlerweile sind wir sogar so weit, dass in vielen Grundschulen und Kindergärten Kinder nur mit vollständigem Impfpass aufgenommen werden. Man sollte hierbei auch einmal darüber nachdenken, dass eine Kinderarztpraxis bis zu 50% Umsatzeinbußen hat, wenn sie sich das Geschäft mit dem Impfen entgehen lassen…
Es geht noch nicht einmal um die sofortigen, schlimmen Impfreaktionen, sondern darum, dass geimpfte Kinder vermehrt an Allergien, ADHS, Autismus und anderen Autoimmun-Krankheiten leiden.
Und diese fatalen Folgeerscheinungen können auch Medikamente mit ihren zahlreichen Nebenwirkungen auslösen, die heutzutage viel zu schnell und viel zu leicht verordnet werden, ohne es erst einmal sanft mit alternativen Heilmethoden zu versuchen.

Vielen Dank für Deine Ausführungen zu diesem wichtigen Thema.
Wie schätzt Du als Medium die momentane Lage bzgl. Donald Trump, dem Flüchtlingsthema und den Terroranschlägen ein?

Was Donald Trump angeht, bin ich geteilter Meinung. Er mag viel Gutes in Bewegung bringen und umsetzen, ist aber für mich eine tickende Zeitbombe.
Ich selbst bekomme immer ein komisches Gefühl, wenn ich ihn in den Nachrichten sehe, und ich denke, man sollte ihm nicht zu sehr vertrauen. Da er noch am Anfang seiner Amtszeit steht, besteht bei vielen Menschen immer noch die Hoffnung, dass er Positives in Bewegung bringt. Ich denke, es kommt auf ihn selbst an, und auf die Entscheidungen, die er trifft. Von meinem Schutzengel wurde mir mitgeteilt, dass ein Anschlag auf das Weiße Haus verübt werden soll, und dass Trump auf sein Leben auspassen müsse.

Ich finde ja vor allem spannend, dass er überhaupt gewählt worden ist. Das zeigt ja – unabhängig von seiner Person –, dass nicht nur die Menschen bei uns in Europa die Schnauze gestrichen voll haben und sich von der etablierten Politik abwenden, sondern eben auch sehr viele Amerikaner. Sie wenden sich vom Establishment ab sowie von der Mainstream-Presse, die sich selbst ja tagtäglich als „Lügenpresse“ entlarvt.

Also das auf jeden Fall. Und es gibt auch kein Zurück mehr. Wer sich einmal von der normalen Presse verabschiedet hat und sich über Alternativmedien seine Meinung bildet, der kehrt nicht mehr zurück – also zu den Zeitungen und den Hauptnachrichten im Fernsehen.
Das ist ein Anzeichen dessen, dass wir uns in der Zeit befinden, die als „Endzeit“ vorausgesagt wurde, die Zeit, in der sich die Spreu vom Weizen trennt. Die Gräben zwischen links und rechts oder zwischen Wahrheit und Lüge werden immer größer, was schließlich in einem Kollaps des Systems enden wird. Das kann einigermaßen friedlich von statten gehen, eher aber über bürgerkriegsähnliche Zustände.

Da kommen wir nun nochmals auf das Thema Flüchtlinge zurück: Seitdem man diese unkontrolliert ins Land gelassen hat – bewusst! –, steigt die Kriminalitätsrate rasant, und vor allem, was sich die letzten Wochen in Frankreich, speziell in Paris – abspielt, ist die Vorstufe dessen, was ganz Europa überziehen wird: dass Migranten auf die Straße gehen und alles kurz und klein schlagen. Und das Beste ist wieder einmal, dass es in allen großen ausländischen Medien und in den Hauptnachrichten gebracht wird, nur bei uns in Deutschland wieder einmal nicht…

Das Flüchtlingsthema macht uns allen mittlerweile große Angst. Diese Angst und leider auch die negativen Kriegsenergien, die viele von diesen Menschen mitbringen – genauso wie seltene Krankheiten –, legen sich wie ein dunkler Teppich über Deutschland und andere Länder, wenn wir es weiterhin zulassen. Viele Menschen bringen die Kriegsenergien, vor denen sie flüchten, mit zu uns – mit all ihren Ängsten, Verlusten, Heimweh und Traurigkeit. Und ich rede hier nur von den Menschen, die wirklich vor dem Krieg geflohen sind!
Andere Menschen kommen auf dieser Welle mit zu uns, die hier tatsächlich nur auf unsere Kosten leben wollen. Dadurch entsteht natürlich in unserem Land Wut, Hass, Neid und Aggression, und die Deutschen fragen sich, warum sie so fleißig arbeiten, wenn man ohne Pass doch alles bezahlt bekommt. Das ist nicht nur ein großes politisches Problem, sondern ebenso ein energetisches. Wie eingangs erklärt, ziehen ja diese dunklen, niederen Energien noch mehr davon an.
Dazu kommen jetzt noch Einwanderer, die nichts anderes im Sinn haben, als uns und unsere Kultur und Religion zu zerstören. Leider bekomme ich wirklich die Botschaft von meinem Schutzengel, dass unter den Flüchtlingen viele Kämpfer sind, die mit Terror-Absichten gekommen sind.

Vor einiger Zeit träumte ich sogar Folgendes: Ich sah einen Transporter vor einem Flüchtlingslager anhalten. Einige Männer stiegen aus diesem Lieferwagen und öffneten die hinteren Türen zur Ladefläche. Das Auto war bis zur Decke mit den verschiedensten Waffen beladen, womit diese Männer jetzt die Menschen in dem Flüchtlingslager ausstatteten…

Du hast ja einige Jahre in den Niederlanden gelebt. Bereust Du es, in Anbetracht der politischen Lage, wieder nach Deutschland gezogen zu sein?

Nein, überhaupt nicht. Wir schimpfen immer auf den „Sozialstaat Deutschland“ und wissen oft nicht, dass wir es gegenüber vielen anderen Ländern noch gut haben. Ich fragte mich auch einmal, ob es in anderen Ländern besser ist, weil man nicht viel darüber hört, wie zufrieden oder unzufrieden die Menschen dort sind. Mein Engel sagte hierzu, ich solle mich nur einmal an den Vorfall mit dem niederländischen Finanzamt erinnern:
Das Finanzamt in den Niederlanden hat weitaus härtere Bestimmungen als das deutsche und unternimmt mehrfache Überprüfungen, bis sie den errechneten Lohnsteuerausgleich zahlen.
So machte ich mit Hilfe meines Steuerberaters meine Jahresabrechnung und sollte tatsächlich auch einen kleinen Betrag zurückbekommen. Ich bekam kurz darauf Post vom Amt und freute mich. Doch dies war nur ein Schreiben, dass ich den Betrag X bekommen würde, wenn ich das beiliegende Formular ausgefüllt und unterschrieben einreichen würde. Außerdem verlangten sie eine Kopie meines Personalausweises. Also reichte ich das Gewünschte bei dem Amt ein. Nach drei Wochen kam wieder ein Schreiben, dass ich das Ganze nochmals machen müsse, weil sie sich immer noch nicht sicher wären, ob ich wirklich Martina Heise bin. Also füllte ich wieder alles aus, kopierte meinen Personalausweis, usw. Kurze Zeit später – ich konnte es kaum glauben – wieder das gleiche Schreiben mit der Aufforderung, meine Identität zu beweisen. Das war jetzt das dritte Mal, und ich war schon mehr als genervt. Umso schlimmer war der vierte Brief, den ich vom niederländischen Finanzamt bekam – wieder die gleiche Aufforderung mit den gewohnten Mitteln zu beweisen, dass ich wirklich Martina Heise bin. Weil ich mir mittlerweile dachte, sie wollten mich zum Narren halten und mehr als genervt war, kam ich ihrer Aufforderung nicht mehr nach und beließ es dabei. Bis heute schuldet mir deshalb das niederländische Finanzamt den Betrag X.
Mein Steuerberater erzählte mir damals, dass es eine gängige Methode in den Niederlanden sei, die Leute so lange zu nerven, bis sie von ihren Forderungen ablassen. Einem seiner Klienten wurden 50 Euro Steuer-Erstattung zugesprochen. Er wurde ebenfalls zigmal mit diesen Schreiben genötigt, seine Identität zu beweisen. Irgendwann ging er mit dem Schreiben direkt zum Amt, setzte sich dort hin und verkündete, dass er dort so lange sitzen bliebe, bis man ihm sein Geld auszahlen würde. Weil man keinen Ärger wünschte, zahlte man ihm sofort seine 50 Euro aus…
Umgekehrt ist es so, dass Steuerschulden gegenüber dem niederländischen Finanzamt sehr hartnäckig und mit zum Teil bedrohlichen Methoden eingefordert werden.

Martina, kannst Du an dieser Stelle Deinen Schutzengel fragen, ob er auch eine Botschaft für uns zu der aktuellen Lage hat?

Ja, das hat er. Ich lasse jetzt meinen Engel sprechen:
„Die Katastrophen auf dieser Erde werden zunehmen und ihr werdet Übergriffe durch Gewalt, Missbrauch, Überfälle und Ausbeutung erleben. Die Anschläge werden ebenso nicht weniger. Ihr Menschen werdet noch mehr Angst haben und es werden Krankheiten in das Land kommen und Viren eingeschleppt werden, die wir so noch nicht kennen oder welche in den westlichen Ländern längst ausgerottet waren. Dafür entstehen dann wieder neue Medikamente mit noch mehr Nebenwirkungen, wobei die Heilmittel aus der Natur mehr und mehr verdrängt und Euch vorenthalten werden, damit die Pharmaindustrie noch mehr verdient.
Dies alles hat den Anschein eines groß angelegten Vernichtungsprogramms, Wasser wird gezielt mit Substanzen versetzt, die Euch schaden sollen, und Lebensmittel enthalten kaum noch ausreichend gute Nährstoffe.
Den Euro wird es bald nicht mehr geben, genauso wie das Bargeld. Und wieder werdet ihr – das Volk – dafür bezahlen, weil ihr durch das bargeldlose Zahlen besser kontrollierbar seid.
Durch die Energien, die Euer Planet zur Zeit aushalten muss und die Ausbeute und Umweltkatastrophen, die der Mensch nicht stoppt, sondern vorantreibt, wird sich die Natur wehren und noch mehr Naturkatastrophen auslösen.
Ändern sich die Menschen nicht, ist das das Szenario, das eintreten wird.“

Das sind keine so schönen Zukunftsaussichten. Gibt es denn Hoffnung und Hilfe?

Die lichte, geistige Welt gibt uns natürlich auch immer Unterstützung und Hilfestellungen, wie wir aus scheinbar aussichtslosen Lagen herauskommen können. Mein Schutzengel möchte dazu noch etwas mitteilen:
„Wenn Ihr Eure eigenen Themen angeht und löst, vor allem die, die Wut, Hass und Neid auslösen und ins Positive wandelt, sehe ich eine bessere Zukunft vor Euch liegen. Dann hat das Negative keine Chance mehr, sich weiter zu entwickeln und die Erde kann sich zu einem schönen Ort wandeln, wo man friedlich leben kann.“
Es ist wichtig zu erkennen, diese Machtspiele nicht länger mitzumachen und auch nicht ungefiltert alles zu glauben, was die Medien uns vorgaukeln. Ich kenne mittlerweile viele Aussteiger, die Deutschland den Rücken gekehrt haben und ausgewandert sind. Sie setzen sich nicht länger dem Strudel aus, der sie immer mehr hinunterzieht – emotional, existenziell und letztendlich energetisch. Wir können jedoch nicht alle auswandern, sondern müssen in unserem Land versuchen, das Zepter wieder selbst in die Hand zu nehmen. So wie es mein Engel sagt: Indem wir bei uns selbst anfangen und vieles in unserem privaten Leben zum Positiven wenden, uns nicht länger von Hass, Wut und Angst leiten lassen, gesünder leben und auch hier überdenken, wie viele Medikamente, Impfungen und unnatürliche Lebensmittel wir zulassen.
Laut Aussage der geistigen Welt soll das Jahr 2017 noch ein schwieriges Jahr werden, aber ab 2018 soll es für alle besser werden. Hiermit sind die Prozesse der einzelnen Menschen gemeint, nicht die globale Entwicklung. Somit hätten wir nach diesem Jahr die schlimmsten persönlichen Prozesse hinter uns, damit es 2018 wieder bergauf gehen kann. Vor allem sollen diese Prozesse nicht mehr in der starken Intensität wie bisher auftreten.

Das heißt: Wenn man es schafft, der geistigen Welt zu vertrauen, werden wir gut durch diese Zeit geführt werden. Jeder Mensch hat einen Schutzengel, diesem zu vertrauen und sich vertrauensvoll seiner Führung hinzugeben, ist schon ein großer Schritt zu einem positiveren Leben.

Und nicht nur das, es gibt so unzählig viele Engel – auch dies sagte mir einmal mein Schutzengel –, die nur darauf warten, dass wir sie um Hilfe bitten. Eine kurze Bitte mit guten Absichten genügt hier vollkommen.
Dazu habe ich sogar noch ein Beispiel: Vor einigen Jahren erfuhr ich durch einen Klienten von den Chemtrails. (engl. Bezeichnung für „Chemiebahnen“. Chemtrails bezeichnen die Kondensstreifen der Flugzeuge, die absichtlich Chemikalien bzw. mit Aluminium, Barium und Arsen besprühte Nanoteilchen ausstoßen, die angeblich die Sonneneinstrahlung und somit eine globale Erwärmung verringern sollen. Diese Teilchen „regnen“ allerdings als Giftpartikel auf die Erde herab und sind für uns Menschen gesundheitsschädlich. A.d.V.) Die Informationen von ihm machten mich neugierig und so las ich viel über das Thema im Internet und schaute mir dort auch entsprechende Videos an. Erst sehr viel später saß ich einmal in meiner Mittagspause auf meiner Dachterrasse, entspannte mich und schaute in den Himmel. Direkt über mir war einer dieser beschriebenen Kondensstreifen und ich erschrak, als mir über mein geistiges Auge gezeigt wurde, dass winzig kleine schwarze Partikel auf die Erde und somit auch auf mich herabfielen. Schnell bat ich die Engel, diesen schwarzen Staub zu neutralisieren und ins Positive zu wandeln, was sofort getan wurde. Außerdem konnte ich beobachten, dass sich der Kondensstreifen über mir schnell auflöste, ansonsten wäre er über Stunden hinweg dort sichtbar gewesen.
Und so mache ich das auch mit Nahrungsmitteln und Getränken, bei denen ich unsicher bin, ob sie wirklich Bio-Qualität haben, oder wenn ich außerhalb esse und das nicht kontrollieren kann. Man braucht also wirklich nur die Engel zu bitten, dies für uns zu tun und sie werden sofort tätig.

Das ist beruhigend zu wissen. Anleitungen, wie wir die Führung unserer Schutzengel erkennen können und die Erfahrungen, die Du selbst und mit Deinen Klienten gemacht hast, gibst Du ja auch in Deinem Buch weiter.
Ich danke Dir für dieses Interview, liebe Martina.

Sehr gerne Jan. Aber abschließend möchte ich noch erwähnen, dass ich kein Medium bin, das konkrete politische oder wirtschaftliche Zukunftsprognosen erstellt. Hierfür gibt es andere, darauf spezialisierte Medien oder Astrologen/Astrologinnen.

Meine Aufgabe besteht darin, den Menschen ihren individuellen Weg aufzuzeigen, wie sie ihre eigenen Prozesse gut bewältigen können sowie ihre Blockaden zu erkennen und gegebenenfalls zu lösen. Wenn jeder Einzelne an sich selbst etwas zum Positiven verändert, ist das auch ein Segen für alle. Auch das ist dann Energieerhöhung, wodurch das Negative geschwächt wird.

Ich kann nur raten, alle Nachrichten und Aussagen der Medien kritisch zu betrachten und nicht zu sehr an sich herankommen zu lassen.
Durch aufklärende Literatur wie von Dir Jan, wissen wir längst, dass wir belogen und betrogen werden. Bleiben wir weiter kritisch und hoffen, dass bald viele Menschen hinter die Kulissen schauen werden und sich dem vorgegebenen politischen Geschehen friedlich widersetzen.

Doch bei alldem denke ich, dass es heutzutage sehr wichtig ist, positiv zu denken und im Vertrauen zu leben, dass sich alles zum Guten wendet. So wie negatives Denken viele dunkle Energien in unser Leben zieht und unser Leben dadurch von Hoffnungslosigkeit und Ängsten bestimmt wird sowie negative Ereignisse förmlich anzieht – so geht es auch umgekehrt. Eine positive Ausrichtung und Gesinnung zieht positive Ereignisse wie ein Magnet an. Wir müssen einfach nur aus unserer Gewohnheit ausbrechen, denn negatives Denken ist für uns viel vertrauter und deshalb einfacher.
Würden dies alle Menschen machen, würden sich gleichzeitig auch die Energien auf unserem Planeten erhöhen und ebenso Positives anziehen. Dann hätten z.B. Krieg und Gewalt keine Chance mehr. In Ballungsgebieten kann ich oft sehen, wie sich dunkle, wabernde Energien auf die Regionen und Städte legen. Diese dunklen Energien sind einzig und allein aus der Angst der Menschen geboren, die zusätzlich noch durch die Medien immens geschürt werden.

 

Source: Da kommt einiges auf uns zu in nächster Zeit | Amadeus Verlag

Print Friendly

UFO expert warned of his death and died!

UFO expert warned of his death and died!

The circumstances surrounding the death of the British Max Spiers are extremely mysterious. The conspiracy theorists had traveled about three months ago to Poland there to give a lecture. Given it but never came: On July 15, the woman discovered, was present at the Spiers in Warsaw, the 39-year-old man on the couch the lifeless body.

Now the enigmatic case his mother Vanessa Bates goes to (63). Especially because her son had written the day before his death: "Your son is in trouble. If me something happens, it examined. "

Healthy man dies suddenly

Spiers is originally from the UK Canterbury. In recent years, he made his name as a UFO expert and conspiracy theorists. Recently he has researched loud "NY Post" about the lives of celebrities and politicians in the United States.

The Polish authorities indicated that Spiers, a father of two, died of natural causes. For Vanessa Bates that is not possible. "He was fit and healthy," says the mother of the British newspaper "The Sun". Furthermore, one could argue that not when you did not even autopsied the body, she says.

A dark truth that should not come to light

A week after the death of her son let Bates bring the remains to England. There, toxicological studies were performed. The results but it has not survived to this day.

According to friends in Poland Spiers has vomited a black liquid before he died. Vanessa Bates believes that her son had been poisoned. "He has unearthed a dark truth," she believes. Why would some people want him dead.

Note the Spotttoelpel editors:
We wish his family and all relatives and friends of Max Spiers our sincere condolences. He was a warrior of light and has certainly brought with his revelations, many people from a deep sleep!

thank you Max Spiers for your courage and truthfulness!

Source: http://www.20min.ch/

Print Friendly

An Indigo Boy from Mars told from his memoirs

Unitymedia"

An Indigo Boy from Mars told from his memoirs

A meeting in an anomalous zone

The first time I heard about the unusual boy named Boriska Boris or through the stories of members of an expedition to an anomalous zone in the north of the province of Volgograd, known as Medwedizkaja chain. "Imagine, as the evening everyone sat around the campfire, demanded this little boy, about seven years old, abruptly and loudly for peace: He wanted to tell us something about the Martians and their trips to Earth," said one of the witnesses, who told us his impressions. "Someone chatted on in a low voice, but the boy demanded strictly our undivided attention, otherwise, there would be no story. '"

Then ceased the other calls. For the child with the plump face and large eyes, in a summer T-shirt and a cool baseball cap, began - totally unimpressed by adults - with an incredible history: about the Martian civilization, megalithic cities and spaceships from Mars , flights to other planets and the land of Lemuria on earth. Life there he knew from his own experience, as he was eventually flown from Mars here on this vast continent in the ocean, where he had friends ...

Many were about two things especially shocked: First, about the unusual knowledge that should not have an age of seven. Second, the presentation of Boriska was not at the level of a child who is in the first class. The terminology, details and facts from the past of Mars and Earth impressed everyone. Only the emotional outbursts revealed that these flawless and impressive speech was from a child.

"Why did Boriska tells us that?" Wondered my interlocutor. "Obviously, the environment of the expedition camp encouraged him to do so. Here interested and open-minded people were assembled that worked to educate the many secrets of Earth and the cosmos; and Boris, who had followed the discussions attentively, now discussed his memories in a speech. "

"Could it be that he has all just invented? All, Star Wars' films viewed and has then made up stories? "

"Does not look that way. That did not sound like a pipe dream, "said my colleague. "More to a memory of the past, memories from his past reincarnations. Certain details can not think of one himself; the must have known personally. "

The statement about the memories of past reincarnations was crucial for me: I realized that I had to meet Boriska personally. After the encounter with him and his parents, I try now, putting it all together to understand the mystery of the birth of this young man.
Boriskas mother remembers

Strangely stands on Boriskas birth certificate in the section for birth "Zhirnovsk, Volgograd Province" as an exhibition, although Boriska was born in a provincial maternity hospital in the city of Volzhsk. He was born January 11, 1996 at 8:30 AM. An astrologer could thus perhaps do something.

Boriskas parents are good and kind people. His mother Nadezhda Kiprjanowitsch is dermatologist in a city hospital, she graduated in 1991 from the Medical Academy Volgograd. His father Yuri Towstenew is retired officer, he was at that time a graduate of the Higher Military School in Kamischinski and now works as a construction supervisor. They themselves would be happy if someone could them help the enigmatic phenomenon to come to her son on the track, but until then they watch this miracle continue with great curiosity.

"After Boriska was come into the world, I noticed that he could lift his head at the age of 15 days," said Nadezhda recalls. "His first word baba (, grandmother ') he said, four months and from then on he began to talk practically. he formed his first set of seven months with the words, I want a nail have '- he saw a nail in the wall - and that, although children generally start until much later with the saying. But his truly remarkable intellectual abilities were outside the Inexplicable. "
Continue reading "An Indigo Boy from Mars told from his memoirs" »

Print Friendly

Pleiades

Unitymedia"

Pleiades

The Pleiades are the most famous star cluster in the sky, a distinctive light spots, where you can see about 5 to 6 stars with the naked eye. The whole pile is made up of hundreds of stars, as you can see beautiful with a telescope.

The Pleiades are in Taurus. They appear in the autumn evening sky and can be admired throughout the winter. Just below them runs the ecliptic, therefore attract the sun and planets past them, and the moon she visits once a month. Sometimes it happens even to the fact that the moon moves through the middle of the star clusters and some of the stars obscured.

Where the sky is the Pleiades to find?

In autumn they appear after months of absence early in the morning again and shift their rise gradually ever further into the night, until they rise to the onset of winter in the evening in the eastern sky. This could be observed every year anew, which is why you had such a reliable means at hand to identify the start of each season. The Pleiades was part of the farming calendar, and some Bauernregeln always report more of them.

Plejaden Sternenbild

East view on an autumn evening

plejaden-hyaden

Sternensymbol des StieresThe constellation Taurus is mainly composed of the star cluster of the Hyades. These form the sky a distinctive V and are good to see.
The main star Aldebaran is bright and reddish. He is a prominent star and represents the eye of the bull.

The Pleiades are located on the shoulder of the bull. Behind ends the constellation, it is not shown completely. Links below the bull we find the familiar constellation Orion.

Between Hyades and Pleiades planets road (ecliptic) passes through. Since this part of the sky is so impressively surrounded by stars, it is also called, Golden Gate of the ecliptic '.

The Pleiades - Then and Now

The stars of the Pleiades are about 415 light-years away from us, that is their light needs 415 years to reach us. We see them so now, as they have looked 415 years ago. The Pleiades are formed together from a gas cloud. Their age is estimated at 20-50 million years, so they are still quite young. In contrast, the earth is much older, namely 4.5 billion years.

When dinosaurs roamed the earth, there was no Pleiades! Some of them are even today still surrounded by the nebula, from which they arose. Your Starlight brings the gas surrounding them to light, so that some of the Pleiades are surrounded by an impressive blue aura. In larger telescopes and more exposed photos that's good to see.

The cluster consists of many hundreds of stars. are clearly visible Siebengestirn der Plejadenof 5-6 stars, the brightest among them. These stars have grown up countless myths, for already thousands of years ago, people noticed this star spot in the sky. It was so important to them that they gave the individual stars name.

In the legends have been frequent reports of seven stars, another name of the Pleiades is therefore also Pleiades. Today we see only 6 of them with the naked eye. Maybe shone a star used to be much brighter than now. In some stories will accurately pointed out that a star faded among them.

The Pleiades are a prominent spot in the sky. Your rising and setting were also earlier observed accurately and used to determine important dates in already thousands of years ago. In the spring they show up for the last time in the evening on the western horizon.

Shortly after dark, they go under mild and are then not visible in the next few months. This last visibility was equated with the arrival of spring. The first farmers knew they could deploy their seed now, because the winter was then finally over when the Pleiades disappeared from the sky.

The oldest depiction of the Pleiades from the Central European region is likely to see on the Sky Disc of Nebra, which was only discovered 1999th It is dotted with small gold points, and seven of them form a small star cluster, which probably symbolizes the Pleiades. As the sky disc looks like and what else are worth knowing about it, you learn on the page, Nebra Sky Disc '.

There are also some myths so old stories of the Pleiades. They act mostly on how the Pleiades once arrived at the sky.

Source: Pleiades - Astrokramkist
Source: http: //grenz-und-krypto-wissenschaften.blogspot.de/2010/11/universums-und-erdgeschichte.html

Print Friendly

Alcyon Pleyaden News from around the world!

Unitymedia"

Information for the wakeup of humanity

Alcyon Pleyaden 44: Pokemon Go, selfies, exobiology, Bluebeam ...

Alcyon Pleyaden 43: Extra Edition: Nice assassination Turkey coup ...

Alcyon Pleyaden 55: News 2016 Olympics Rio, Russia ...

Alcyon Pleyaden 54: News 2016 Special Issue Proposed referendum on United Kingdom membership of the European Union, police brutality USA, UFO's ...

Alcyon Pleyaden 53: News 2016 UFO's, geopolitics, secret societies ...

Alcyon Pleyaden 52: News 2016 Geopolitics, strange phenomena ...

Alcyon Pleyaden 51: News 2016 UFO's, geopolitics, aliens ...

Alcyon Pleyaden 50: News 2016 conspiracies, UFO's ...

 

 

Print Friendly